Abschied

Nach knapp zwei Jahren müssen wir leider von den Fellows Abschied nehmen. Dies passierte im Rahmen des Betriebsausfluges, als auch beim Sommerfest.

Seit September 2016 waren Kristóf Gnändinger und Benedikt Rhiel in Lampertheim eine feste Größe in der Arbeit mit Geflüchteten. Sie arbeiteten für die Organisation Teach First, die sich für mehr Bildungsgerechtigkeit in Deutschland stark macht undhaben Sprach- und Alphabetisierungskurse gegeben. Außerdem haben sie sich auch dafür eingesetzt, dass die Menschen in unserer Kultur Fuß fassen.

Gelungen ist das über den Verein „Start with a friend“, der sich zum Motto gemacht hat „Aus Fremden können Freunde werden“. So wurden Tandems gebildet, bei denen Einheimische mit den Geflüchteten Zeit verbringen, sie evtl. bei Behördengängen begleiten oder mit ihnen mal eine Runde Schach spielen.

Viele Ausflüge wurden organisiert, damit die Gefüchteten Land und Leute kennenlernen konnten. Innerhalb des Betriebsausfluges von St. Andreas und Mariae Verkündigung wurden die beiden jungen Männer nun verabschiedet.

Pfarrer Fleckenstein überreichte jedem einen kleinen Geldbetrag und ein Gefäß mit Salz mit den Worten: „Ihr seid das das Salz der Erde, ihr seid das Licht der Welt.“ Und tatsächlich braucht die Welt solch engagierte Menschen, die ihr Wissen und Können für andere einsetzen. Ihre Arbeit war für uns und viele Geflüchtete wie das Salz, das wir zum Leben brauchen. Ihr Engagement war für die Menschen ein Lichtblick und eine große Hilfe.

Wir wünschen den beiden von ganzem Herzen alles Gute für die Zukunft und Gottes reichen Segen.