Firmvorbereitung

Hellauf begeistert waren die Jugendlichen aus St. Andreas und Mariä Verkündigung von den Firmkurs-Intensivtagen, der erstmalig so durchgeführt wurde.

Das neue Konzept sah nämlich anstelle von Gruppenstunden eine mehrtägige Auszeit im Katholischen Bildungshaus „Steinbachtalsperre“ in Euskirchen vor.

Neben den täglichen Morgenimpulsen und den Themenzeiten am Vor- und am Nachmittag konnten die Jugendlichen auf dem weitläufigen Außengelände viel Sport treiben, miteinander ins Gespräch kommen oder einfach nur chillen.

Sehr intensiv beschäftigten sich die Firmbewerber mit ihrem eigenen Leben, sie näherten sich auf kreative Weise der Person Jesu Christi und setzten sich in den Themenzeiten mit folgenden Fragen auseinander:

Geist und Ungeist – wie kann ich die Geister unterscheiden? Kann man mit Barmherzigkeit die Welt verändern? Was haben Albert Schweitzer, Mutter Theresa, Alfred Delp und Malala in der Welt bewirkt? Dürfen oder müssen Christen sich in Politik und Gesellschaft einmischen? Welche Talente/Gaben oder Werte möchte ich in meinem Leben verteidigen?

Die Jugendlichen haben sich am letzten Tag der Intensivzeit auf das Sakrament der Beichte vorbereitet und in der Feier der Versöhnung erhalten. Anschließend haben Jugendliche und Katecheten gemeinsam bei einem Grillfest weitergefeiert.