Augen auf im Verkehr!

Die letzten Wochen standen für die zukünftigen Schulkinder der Kindertagesstätte Pater Alfred Delp ganz im Zeichen der Straßen- und Verkehrserziehung.

Ziel dieser Aktion war es, dass die Kinder eine größere Sicherheit im Straßenverkehr erlangen.

Angefangen hat alles mit dem Besuch zweier Polizisten der Verkehrsschule aus Heppenheim. Hier erfuhren die Kinder alles rund um die Polizei. Was macht die Polizei? An was erkennt man sie? Auch das richtige Verhalten im Straßenverkehr wurde besprochen. Leon der Kinderkommissar erklärte den Kindern dass sie überall wo sein Bild in einem Geschäft hängt, Hilfe bekommen, wenn sie diese benötigen.

Weiter ging es  mit einer Verkehrsschildersuche, die die Erzieherinnen der Vorschulkinder organisiert hatten. Bei einem Spaziergang durch die Stadt hatten die Kinder die Aufgabe verschiedene Verkehrsschilder zu suchen,  sich die Schilder zu merken und später auf einem Arbeitsblatt richtig anzumalen.

Nach einigen Übungsläufen bei denen die Erzieherinnen mit den Kindern das richtige Verhalten im Straßenverkehr übten, war es dann am Dienstag endlich so weit. Die Kinder durften ihren Schulwegpass machen. Hierfür mussten sie zeigen dass sie wissen wie man eine Straße überquert, wie man sich an einer Ampel und einem Zebrastreifen verhält.

Alle Vorschulkinder meisterten diese Aufgaben hervorragend. Zur Belohnung bekamen sie, in einer kleinen Feier ihren Schulwegpass überreicht. Wie es sich für eine Feier gehört gab es natürlich auch was zu essen und zu trinken.

Für alle war es eine rundum gelungene Aktion. Die Kinder bekamen mehr Sicherheit im Straßenverkehr. Es machte großen Spaß und die Kinder waren unheimlich stolz auf Ihre Leistung.