capella vocalis

Einen besonderen Darbietung wird es am 19. Januar 2020 um 16:00 Uhr in der St. Andreas-Kirche mit dem Knabenchor capella vocalis aus Reutlingen geben.

Der Chor unter der Leitung von Christian Bonath wird in der St. Andreaskirche geisltiche Chormusik erklingen lassen. Der Eintritt hierfür ist frei, Spenden sind erbeten.

Aus dem Pressematerial des Chores:

Der Knabenchor capella vocalis mit Sitz in Reutlingen wurde 1993 von Eckhard Weyand gegründet und steht seit 2012 unter der Leitung von Christian Bonath. Höchste künstlerische Qualität, Stiltreue und Klangschönheit zeichnen die Interpretationen des Ensembles aus, das zu den führenden Chören seiner Art zählt.

Zahlreiche Preise und diverse Auszeichnungen bei nationalen wie internationalen Wettbewerben, Rundfunk- und Fernsehaufnahmen dokumentieren das hohe künstlerische Niveau der Formation. Ein breite Diskographie liegt vor. Regelmäßige Auslandstourneen führten das Ensemble durch Europa, Asien, Nord- und Sudamerika.

Neben der Pflege des geistlichen a-cappella-Repertoires tritt der Chor immer wieder mit chorsymphonischen Werken auf. Der Neuen Musik hat der Knabenchor seit 2014 eine eigene Konzertreihe (Music of our time) mit Auftragskompositionen gewidmet.

Der Schwerpunkt der Arbeit des über 120 Sänger umfassenden Klangkörpers liegt auf dem Gebiet der Musik des 17. und 18. Jahrhunderts. Neben den großen Repertoirewerken pflegt der Knabenchor die Erarbeitung vergessener Werke, was sich in zahlreichen Welterstaufführungen und -einspielungen dokumentiert. Seit 2015 sind aus der Medienpartnerschaft mit SWR2 Weltersteinspielungen von Telemann (Weihnachtskantaten 2015, Adventskantaten 2016) und Christoph Graupner (Pfingstkantaten 2017) entstanden.

Die Ausbildung von Knabensolisten, welche die großen Solistenpartien oratorischer Auführungen übernehmen, profitiert das Ensemble auf besondere Weise. So sangen 2016 Capella-Solisten in der Produktion mit Noam Sherif für SWR2 dessen Bereshit-Kantate.

Unter dem Motto „Klingende Freu(n)de“ lässt sich sehr schön zusammenfassen, was capella vocalis ausmacht: Freude am Singen, Freude an Freundschaft, Freude am erfolgreichen, gemeinsamen Musizieren und Freude an Qualität. Es ist mehr als „nur“ Musik, das Kinder und Jugendliche erfahren, die bei capella vocalis singen, es ist eine Prägung fürs ganze Leben. Die Erfahrung nur in Gemeinschaft zum Erfolg zu gelangen, die Erfahrung, dass hohe Qualität und Erfolg untrennbar mit Arbeit verbunden sind oder auch die Erfahrung, dass Musik Türen zu anderen Kulturen öffnet.

Im Gegensatz zu den großen deutschen Internatschören ermöglicht das Probenkonzept von capella vocalis mit den Standorten Besigheim und Reutlingen ein Verbleiben der begabten Jungen in ihren häuslichen und sozialen Strukturen.

Mehr Informationen auch auf der Homeage des Chrores unter www.capella-vocalis.de

(c) capella vocalis