Fronleichnam

Die Fronleichnamsprozession ging in 2019 von der Gemeinde Mariä Verkündigung nach St. Andreas und im Anschluß gab es den traditionellen Bazar.

Schon früh morgens legten die St.-Georgs-Pfadfinder den Blumenteppich vor dem letzten Altar an der St.-Andreaskirche aus, bevor der Gottesdienst in Mariä Verkündigung um 9 Uhr startete. Im Anschluss daran setzte sich die Prozession in Bewegung, um das Allerheiligste in der Monstranz nach außen zu tragen. Zahlreiche Prozessionsteilnehmer zogen bei strahlender Sonne durch die Straßen und machten dabei an vier Stationen Halt, um Menschen in besonderen Situationen zu bedenken.

Angeführt vom Kreuz und den Pfadfindern, folgten die Mitglieder des Kirchenmusikvereins, der die Prozession musikalisch begleitete. Die Kommunionkinder folgten und danach kam das Allerheiligste unter dem "Himmel", gefolgt von den Gemeindemitgliedern.

Nach der letzten Station wurde das Pfarrfest begonnen. Tische und Bänke waren diesmal nicht im Schwanen gestellt, wie in den vielen Jahren zuvor, sondern im neu renovierten Pfarrgarten. Dieser wurde bei der 72-Stunden-Aktion von den Pfadfindern wieder neu angelegt und so konnten einige schöne Stunden in einer Oase mitten in der Stadt verbracht werden. Gottfried Senftner vom Verwaltungsrat hob besonders das Engagement der Pfadfinder des Stammes Guy de Larigaudie hervor bei der Aktion vor rund vier Wochen, denn durch sie war der neue Veranstaltungsort erst möglich gemcht worden.

Für das kulinarische Angebot, was von Kuchen, über Bratuwrst, Braten und Pommes, sowie Salat und Pommes reichte, war gut gesorgt und auch durstig musste niemand nach Hause gehen.

Die Kinder hatten viel Spaß bei der Tombola, wo so mancher Gewinn seinen Weg in das Zuhause der Besucher fand. Aber auch der Luftballonkünstler hatte einiges zu tun. Musikalisch hörten die Besucher Stücke des Kirchenmusikvereins und der MGV 1840 ließ auch einige Lieder seines Repertoires erklingen.

Vielen Dank an alle Helferinnen und Helfer, die dieses tolle Fest ermöglicht haben, an alle Mitglieder des Kirchenmusikvereins und die Sänger des MGV 1840.