Geschafft!

Am Ende waren 71,5 Stunden vorbei, als die St.-Georgspfadfinder ihr 72-Stunden-Projekt abgeschlossen und übergeben haben. Und es hat sich gelohnt.

Der Pfarrgarten sollte quasi komplett auf links gedreht werden und tatsächlich wurde hier eine Oase mitten in der Stadt geschaffen. Eine Begegnungsstelle für Jung und Alt wurde es mit tollen Sitzgelegenheten, einer Terasse, frischen Blumen, einem neuen Rasen und in der Mitte der Taufstein, der ebenfalls ein Highlight ist.

Realisieren konnten es die Pfadfinder aber nur mit Hilfeganz vieler Menschen: Eltern, Freunde, Verwandte und jeder Menge Sponsoren.

Jetzt aber die Füße hoch und ausgeruht!

Danke an Birgit Gutschalk für das Gruppenfoto!