Glocken und Musik zu Ostern

Am Ostersonntag 2020 um 12 Uhr werden in Lampertheim alle Kirchen gleichzeitig mit allen Glocken zehn Minuten lang läuten und ein Signal setzen.

Dieses besondere Festgeläut findet in Absprache zwischen der evangelischen und der katholischen Kirche bundesweit statt.

Inmitten der Corona-Krise sollen die Glocken für die Menschen ein akustisches Signal der Hoffnung und der Zuversicht senden. Für die Christen ist das Osterfest das wichtigste Fest im Jahr. Aus diesem Anlass spielen nach dem Festgeläut die Musiker und Musikerinnen des katholischen Kirchenmusikvereins aus den Fenstern ihrer Häuser und Wohnungen das älteste Osterlied der Christen: „Christ ist erstanden!“, danach erklingt die Weise des irischen Segens: „Möge die Straße uns zusammenführen.“

Mit dem Läuten der Osterglocken und der Blasmusik wünschen die Kirchengemeinden sowie die Musizierenden allen Bürgern Lampertheims frohe und gesegnete Ostern.

Die Bilder sind aus der St.-Andreaskirche direkt vor und während der Liturgie vom Letzten Abendmahl.