"Gott segne dieses Haus..."

Die Baugenossenschaft Lampertheim hat in der vergangenen Woche die Grundsteinlegung ihres neuen Baus in Neuschloss mit einem Festakt begangen.

Das ehemalige Grundstück der St.-Andreasgemeinde im Wacholderweg neben der Kinderkrippe wurde von der Stadtentwicklung Lampertheim (SEL) zu guten Konditionen erworben und schafft so über die Baugenossenschaft 15 neue Sozialwohnungen. Viele Ideen und Projekte wurden im Vorfeld entworfen und dann wieder verworfen, betonte Fritz Götz, Vorstandsmitglied der Baugenossenschaft. Am Ende war es eine Initiative der Andreasgemeinde, die zum heutigen Stand führte. Voraussichtlich ab dem Frühjahr 2021 können die Wohnungen bezogen werden.

Neben Bauplänen, Kaufvertrag und Tageszeitungen, kam auch eine Festschrift zum 550jährigen Bestehen von Neuschloß in den hohlen Grundstein. Pfarrer Christian Rauch ließ dem Bauvorhaben den Segen Gottes mit Weihwasser zukommen. „Wenn nicht der Herr das Haus baut, mühen sich umsonst, die daran bauen“, sprach Pfarrer Christian Rauch seinen Segen dem Projekt aaus und besprengte den Grundstien mit Weihwasser und den Worten: „Gott segne dieses Haus und alle, die hier gehen ein und aus.“