Gottesdienste abgesagt

Das Bistum Mainz hat einige Informationen zum Umgang mit dem Coronavirus herausgegeben, unter anderem werden keine Gottesdienste stattfinden.

öffentliche Gottesdienste 

· Mit sofortiger Wirkung wird die Feier von Gottesdiensten an allen Gottesdienstorten bis zum 27. März eingestellt. 

· Alle Priester des Bistums werden gebeten, die Eucharistie alleine und stellvertretend für die Gemeinde zu feiern. Wo es angezeigt ist, können maximal ein oder zwei gleichbleibenden Personen unter Wahrung der Hygieneregeln mitfeiern. 

· Die Gläubigen bittet der Generalvikar, die Gottesdienstübertragungen im Fernsehen, im Radio und im Internet zu nutzen. Eine Übersicht findet sich unter anderem auf der Internetseite des Bistum Mainz www.bistummainz.de/gottesdienste

· In Klöstern ist die Feier der Eucharistie innerhalb des Konvents nur unter Ausschluss der Öffentlichkeit möglich. Bitte sprechen Sie gff. Ihren Zelebranten an. 

·  Die Kirchen sollen nach Möglichkeit geöffnet bleiben, allerdings ausschließlich für das persönliche Gebet. 

·  Da die Kontaktketten bei touristischen Besuchen nicht nachverfolgt werden können, bleibt der Mainzer Dom bis auf weiteres geschlossen. Lediglich die Gotthardkapelle bleibt für das persönliche Gebet geöffnet. 

 

Haus- und Krankenkommunion sowie Krankensalbung 

· Hier ist eine besondere Absprache mit den örtlichen Seelsorgern notwendig. Grundsätzlich wird enpfohlen davon Abstand zu nehmen. Aber es wird in besonderen seelsorgerlichen Fällen die Spendung der Krankensalbung und der Hauskommunion möglich sein. 

 

Beerdigungen 

· Beerdigungen können nur noch ohne die Feier eines Requiems stattfinden. Die auch bisher schon üblichen Hygienemaßnahmen (kein Händeschütteln etc.) sind einzuhalten. 

 

Erstkommunion 

·  Zur Entscheidung über die Feier der Erstkommunion wird es in der kommenden Woche weitere Hinweise geben.


Feier der Kar- und Ostertage 

·   Hierzu wird zu gegebener Zeit informiert.


Sonstige Veranstaltungen  

· Sämtliche Veranstaltungen und Zusammenkünfte von Gruppen, Gremien und Kreisen auf der Ebene der Pfarreien sind für die nächsten 14 Tagen abzusagen. 

·  Das gilt auch für alle Veranstaltungen in diözesanen Einrichtungen. 

· Gruppenfahrten, die in eigener Verantwortung organisiert sind, können nicht stattfinden. 

·  Über Fahrten - auch zu einem späteren Zeitpunkt- die mit Reiseveranstaltern organisiert sind, ist eine Risikoabwägung und Entscheidung mit dem Reiseveranstalter zu treffen. 

 

Kitas 

· Alle Kindertageseinrichtungen im Bistum sowohl in Rheinland-Pfalz als auch in Hessen bleiben ab Montag, den 16. März geschlossen. Hierzu ergehen eigene Informationen an die Trägerverantwortlichen, die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und die Eltern.

Schulen 

· Alle Schulen in kirchlicher Trägerschaft des Bistums Mainz bleiben ab Montag, den 16. März geschlossen. Hierzu ergehen eigene Informationen an die Trägerverantwortlichen, die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und die Eltern. 


Diese Regelungen gelten zunächst bis 27. März 2020. Bei Änderungen halten wir Sie auf dem Laufenden. 

In einem Schreiben, wendet sich der Bischof an die Gläubigen des Bistums. Dieses befindet sich im Anhang.