Jesus bleibt bei seinen Jüngern

In wenigen Wochen ist es soweit: Der letzte Weggottesdienst der Erstkommunionkinder handelte davon, wie Jesus in Kontakt mit den Jüngern bleiben kann.

Er weiß, dass Judas ihn verraten wird. Beim letzten Abendmahl setzt er ein Zeichen: Im Brot und im Wein will er bei den Jüngern bleiben. Er lehrt sie, dass er immer mitten unter ihnen ist, wenn sie künftig das Mahl miteinander teilen.

Dieses Mahl, so erfuhren die Erstkommunionkinder, feiern wir heute noch. Wir nennen es die Heilige Messe.