Krippenfeier der KiTa

Traditionell endete das Kalenderjahr für die unsere Pater-Alfred-Delp-Kindertagesstätte mit der Krippenfeier in der voll besetzten St.-Andreaskirche.

"Es ist ja fast wie am heiligen Abend!", resümierte Pfarrer Patrick Fleckenstein direkt zu Beginn der Feier. Denn die vollen Kirchenbänke waren gefüllt mit Eltern, Verwandten und Geschwistern. Auch zahlreiche Freunde der KiTa waren zu diesem besonderen Ereignis gekommen.

Pfarrer Fleckenstein und Mechthild Schneider-Schossau begrüßten alle recht herzlich und die KiTa-Leiterin rief am Ende ihre kurzen Einführung auf: "Wir möchten, dass Sie ein Stück der weihnachtlichen Atmosphäre mit nach Hause nehmen".

Und so standen sofort die Kinder im Mittelpunkt. Jedes mit Sicherheit mit mindestens ein wenig  Lampenfieber. Doch jedes Kind war vorbereitet auf den großen Tag und hatte eine Rolle beim Krippenspiel.

Schon der Einmarsch der Kinder rührte viele der Anwesenden und auch im weiteren Verlauf konnte man die besondere Stimmung den Kindern anmerken, die auch auf das Publikum übersprang. 

Liebevoll kostümiert waren alle: Begonnen bei Maria und Josef, über die Sterne, hin zu Engeln und Hirten. Auch Schafe und Ochs und Esel durften nicht fehlen. Die Weihnachtsgeschichte um Josef und Maria, ihre schwierige Suche nach einer Bleibe und die Niederkunft ihres Sohnes Jesus mussten die Protagonisten dann nicht nur auswendig können, sondern sogar singen. Musikalisch unterstützt wurden die Lieder von zwei Müttern und einem Vater, die bereits in den Wochen vorher mit den Kindern in KiTa und Kirche geprobt hatten.

Zum Schluß dankte Frau Schneider-Schossau noch allen Unterstützern der KiTa und in besonderer Weise auch ihrem Team. Gleiches tat auch der Elternbeirat in Vertretung aller Eltern mit einem kleinen Geschenk für die Erzieherinnen, die tagtäglich Großes leisten mit den Kleinsten.

Und am Ende blieb nichts anderes übrig, als frohe Weihnachten zu wünschen und das taten die jungen Stimmen auch kräftig - natürlich mit einem Lied.