Patronatsfest

Nach einem stimmungsvollen Gottesdienst gab es zum diesjährigen Patronatsfest in der Gemeinde St. Andreas eine Premiere: Einen Umtrunk im Pfarrgarten.

Im gut besuchten Gottesdienst beschrieb Pfarrer Christian Rauch das Bild vom heiligen Andreas auf See in stürmischen Zeiten, welches sich im Altar der Kirche befindet. Die gehissten Segel lassen Andreas weiterfahren und sich neuen Dingen stellen. Pfarrer Rauch schlug den Bogen in die heutige Zeit, wo auch die katholische Kirche sich in einer Zeit der Aufrbüche befindet: Aufarbeitung der Mißbrauchsskandale, der synodalge Weg der deutschen Katholiken, der Beginn neuer Dinger. Auch in Lampertheim: Hier werden in den Kirchen Mariä Vernkündigung und St. Andreas ab dem 1. Advent zu Beginn des neuen Kirchenjahres täglich die Türen geöffnet sein, ein neuer Pfarrgemeinderat hat seine Arbeit in den einzenen gemeinden aufgenommen und setzt Segel Richtung Zukunft. Bei all diesen Vorhaben begeleitet uns der heilige Andrea - der Patron unserer Gemeinde. "Macht hoch die Tür, das Tor macht weit!" - so lautete denn auch das letzte Lied der Feier.

Im Anschluß an den Gottesdienst lud Pfarrer Rauch in den Pfarrgarten ein zum feiern. Bei Lagerfeuer und Glühwein konnte die Gemeinde den Abend ausklingen lassen. Auch Bratwurst wurde angeboten, um den Hunger zu stillen. Stimmungsvolles indirektes Licht sorgte gemeinsam mit kühlen Temperaturen für einen guten Start in die Adventszeit.