Stellungnahme des Bistums

Die Bistumsleitung hat eine Stellungnahme zur Beurlaubung und zum Weggang von Pfarrer Patrick Fleckenstein aus Lampertheim veröffentlicht.

Stellungnahme der Bistumsleitung
zum Abschied von Pfarrer Fleckenstein

Es haben sich einige Gemeindemitglieder wegen der Beurlaubung von Pfarrer Fleckenstein an das Bistum Mainz gewandt. Wir nehmen die emotionale Situation wahr und wollen mit Sachinformationen zur Klärung beitragen.

Teilweise ist offensichtlich der Eindruck entstanden, dass das Bistum Mainz Pfarrer Fleckenstein aus Lampertheim abziehen wollte. Das ist nicht der Fall.

Pfarrer Fleckenstein hat – für die Bistumsleitung überraschend – bereits Ende September darum gebeten, als Priester für eine Aufgabe außerhalb des Bistums freigestellt zu werden und dafür Lampertheim ab Sommer 2019 verlassen zu können. Da der Bischof Pfarrer Fleckenstein im Bistum und auch in Lampertheim halten wollte und die personale Situation im Bistum solche Freistellungen nur sehr begrenzt erlaubt, hat der Bischof ihm dieses Anliegen nicht genehmigt. Daraufhin hat Pfarrer Fleckenstein um eine Auszeit gebeten, in der er sich über seine Zukunft klar werden will. Einer solchen Zeit der Klärung hat das Bistum zugestimmt und Hilfestellungen zugesagt. Insofern unterstützt das Bistum diese Findungsphase von Pfarrer Fleckenstein mit seiner vorübergehenden Beurlaubung ab 1. November. Zum 1. Dezember hat Pfarrer Fleckenstein um Entpflichtung von der Pfarrei St. Andreas in Lampertheim und Herz Jesu Hüttenfeld gebeten. Auch diesem Wunsch hat der Bischof entsprochen

Gleichzeitig bitte ich um Verständnis dafür, dass das Bistum - wie bei Personalangelegenheiten allgemein üblich – öffentlich zurückhaltend sein muss.

Durch den Abschied von Pfarrer Fleckenstein ist nun für seine Gemeinden eine nicht einfache Situation entstanden, die wir von Bistumsseite begleiten. Die Pfarradministration übernimmt zunächst der Dekan des Dekanates Bergstraße-West, Pfarrer Peter Kern. Ab Januar wird das pastorale Team Unterstützung durch einen weiteren Pfarrvikar erhalten. Die Frage einer Wiederbesetzung wird sich nicht so schnell regeln lassen, aber natürlich bemühen wir uns, eine Wiederbesetzung mit längerfristiger Perspektive zu erreichen.

Wir danken Ihnen für Ihr Engagement um ein lebendiges Gemeindeleben und bitten Sie, die anstehende Zeit mitzutragen.

Bischöfliches Ordinariat Mainz
Weihbischof Dr. Udo Markus Bentz
Generalvikar
Postfach 15 60 - 55005 Mainz
Telefon 0 61 31 - 253-110 - Telefax 0 61 31 - 253-554