Sternsinger in Herz Jesu

Anfang Januar zogen auch in Hüttenfeld die Sternsinger durch die Straßen, um den Segen 20*C+M+B+19 "Christus segne dieses Haus" zu bringen.

Am ersten und zweiten Tag trafen sich die drei Gruppen mit ihren Begleitpersonen nachmittags im Pater-Delp-Zentrum. Als alle als Könige und Sternträger verkleidet waren, machte man sich auf den Weg zu den Familien. Obwohl dieses Jahr nur drei Gruppen unterwegs waren, konnten wieder rund 210 Haushalte besucht werden. Die Familien melden sich einmal an (wie schon berichtet) und werden dann automatisch jedes Jahr wieder besucht.

Am Dreikönigstag waren die Sternsinger an der Gestaltung des Gottesdienstes beteiligt. Während zu Beginn der Messe die Gemeinde das Lied "Hört es singt und klingt mit Schalle" sang, zogen die Könige mit ihren Sternen, Pfarrer Grigutis und den Messdienern in die Kirche ein und verweilten an der Krippe. Anschließend erklang von den kleinen Königen für alle Anwesenden das Lied "Stern über Betlehem", das auch während den Besuchen bei den Familien vorgetragen wird. Der Ablauf der Dreikönigsfeier war geprägt vom Thema der diesjährigen Sternsingeraktion "Wir gehören zusammen – in Peru und weltweit!“ In seiner Predigt betonte Pfarrer Grigutis  besonders, dass wir alle eine große Gemeinschaft sind. Bei den Fürbitten wurde besonders für alle Kinder weltweit gebetet, um die sich niemand kümmert, die ausgegrenzt und unterschätzt werden. Am Ende der Messfeier bedankte sich Virginijus Grigutis bei allen Sternsingern und wünschte noch weiterhin gutes Gelingen auf den Straßen durch Hüttenfeld. Vor der Herz Jesu Kirche trafen sich alle nochmals, um dem Segenswunsch der Sternsinger zu lauschen. Katharina Ehret - eine der Sternsinger - durfte den Segensspruch mit Kreide an die Kirche schreiben.

Anschließend waren alle Könige mit ihren Begleitpersonen zum Mittagessen ins Pater-Delp-Zentrum eingeladen. Bis das Essen fertig war, schauten alle gemeinsam den Sternsingerfilm über das diesjährige Projektland Peru. Der Film veranschaulichte den Kindern anhand der Lebensgeschichten einiger peruanischer Kinder mit Behinderung, wem das gesammelte Geld helfen wird.

Am letzten Tag starteten die Sternsinger bereits morgens um 9.00 Uhr am Gemeindezentrum. Die Verantwortlichen hatten kurzfristig aufgrund der Weihnachtsferien in den Betrieben, den Mittwoch nach dem Dreikönigstag als letzten Tag ausgewählt, um noch allen Handwerksbetrieben, Firmen, der Schulbetreuung der Grundschule, den "Hüttenhobbits", der evangelischen Kindertagesstätte den Segen zum Neuen Jahr zu bringen. Beim Eintreffen der "Heiligen Drei Könige" wurden sie schon freudig begrüßt,  da viele die Befürchtung hatten: "Wir haben schon gedacht, die Sternsinger haben uns dieses Jahr vergessen".

Die Mühe hatte sich - wie immer - gelohnt. Die 11 Sternsinger aus Hüttenfeld im Alter von 6 bis 11 Jahren haben 2646,14 Euro für die Sternsingeraktion in diesem Jahr gesammelt.