Synodaler Weg

Die katholische Kirche in Deutschland beschreitet einen Weg, um zentrale Themen in den Blick zu nehmen und mit Lösungen in die Zukunft zu gehen.

Die Deutsche Bischofskonferenz und das Zentralkomitee der deutschen Katholiken haben die Reform als Konsequenz aus dem Missbrauchsskandal angestoßen. Der "synodale Weg" soll die katholische Kirche in Deutschland nach der Erschütterung durch den Missbrauchsskandal erneuern.

Er umfasst vier Punkte:

  • den Umgang der Kirche mit Macht,
  • die kirchliche Sexualmoral,
  • die umstrittene Ehelosigkeit von Priestern (Zölibat) und
  • die Position von Frauen in der Kirche.

Alle Katholiken sind eingeladen, sich mit auf diesen Weg zu begeben. Es braucht Denkanstöße von den Menschen, die sich über die Zukunft der Kirche sorgen, es braucht eine Hilfestellung dazu, dass die Bischöfe ein besseres Verständnis vom Leben der Menschen im Hier und Heute erhalten.

Dazu gibt es auch die Möglichkeit seine eigenen persönlichen Gedanken der Synodalversammlung auf den Weg zu geben unter https://www.synodalerweg.de/ihre-stimme-zum-synodalen-weg/

Generelle Informationen zum synodalen Weg auch unter www.synodalerweg.de