Sternsinger

Die Sternsinger kommen! Am 2.,3. und 4. Januar sind die kleinen und großen Könige aus St. Andreas und Mariä Verkündigung wieder unterwegs.

Mit dem Kreidezeichen „20*C+M+B+20“ bringen die Mädchen und Jungen in der Nachfolge der Heiligen Drei Könige den Segen „Christus segne dieses Haus“ zu den Menschen, sammeln für benachteiligte Kinder in aller Welt und werden damit selbst zu einem wahren Segen.

Damit wir so viele Menschen wie möglich besuchen können, braucht es natürlich viele Kinder und Jugendliche, welche die Sternsingeraktion unterstützen. Wer noch mitmachen möchte, kann sich noch bei der Gemeindereferentin Birgit Bongiorno melden.

Sollten es die heiligen Könige nicht zu jedem Haus schaffen, dann können nach der Aktion die Spenden im Pfarrbüro St. Andreas abgegeben werden. Selbstverständlich erhalten die Spender dann auch den Haussegen in Form eines Aufklebers. 

„Segen bringen, Segen sein. Frieden! Im Libanon und weltweit“ heißt das Leitwort der 62. Aktion Dreikönigssingen, das Beispielland ist der Libanon. 1959 wurde die Aktion erstmals gestartet. Inzwischen ist das Dreikönigssingen die weltweit größte Solidaritätsaktion, bei der sich Kinder für Kinder in Not engagieren.

„Frieden“ im Mittelpunkt der 62. Aktion Dreikönigssingen

Mit ihrem Motto machen die Sternsinger darauf aufmerksam, wie wichtig Frieden gerade für Kinder und Jugendliche überall auf der Welt ist. Bei Kriegen und Konflikten sind es vor allem die Jüngsten, die unter den Auswirkungen besonders leiden. Die Sternsinger wollen zeigen, dass jeder zu einem friedlichen Miteinander in seinem Umfeld beitragen kann. Ein respektvoller und unvoreingenommener Umgang miteinander macht auch eine Verständigung zwischen Menschen unterschiedlicher Herkunft, Kulturen und Religionen möglich. 

Bei der 61. Aktion zum Jahresbeginn 2019 hatten die Mädchen und Jungen aus 10.226 Pfarrgemeinden, Schulen und Kindergärten rund 50,2 Millionen Euro gesammelt. Mit den Mitteln fördert die Aktion Dreikönigssingen weltweit Projekte in den Bereichen Bildung, Gesundheit, Pastoral, Ernährung, soziale Integration und Nothilfe.

Durch ihr Engagement werden die kleinen und großen Könige zu einem Segen für benachteiligte Gleichaltrige in aller Welt. Neben dieser gelebten Solidarität tragen die Sternsinger den christlichen Segen für das neue Jahr in die Wohnungen und Häuser der Menschen. 

Gemeinsam mit ihren jugendlichen und erwachsenen Begleitern haben sich auch die Sternsinger beider Lampertheimer Gemeinden auf ihre Aufgabe vorbereitet. Sie kennen die Nöte und Probleme von Kindern rund um den Globus und sorgen mit ihrem Einsatz für die Linderung von Not in zahlreichen Projektorten.

Achtung: Die Pfarrgemeinderäte haben eine neue Gottesdienstordnung beschlossen. Der Aussendungsgottesdienst bleibt am 28. Dezember um 18.00 Uhr in St. Andreas.

Der Ort der Rückkehr ist jedoch in diesem Jahr nicht in Mariä Verkündigung, sondern am 5. Januar um 10.00 Uhr ebenfalls in der Kirche St. Andreas.

Kontakt: Birgit Bongiorno, Tel: 06206-9462512 oder bbongiorno(at)sanktandreas-herzjesu.de