Die Vorbereitung auf die Erstkommunion betrifft nicht nur das Kind, dass für den Kurs angemeldet wird. Das Kind braucht die Unterstützung der Eltern, es soll spüren, dass die Eltern hinter ihm und der Vorbereitungszeit stehen. Zu den Bausteinen des Kurses gehören zwei Gemeinschaftstage. Der Erste dient dem Kennenlernen und der Gruppenfindung. Der zweite Gemeinsschaftstag ist der Vorbereitung auf die Beichte (Feier der Versöhnung) gewidmet. Außerdem gibt es vier Weggottesdienste, welche den Kindern helfen, in die Feier der Eucharisie hineinzuwachsen. Was in den Weggottesdienstet erlebt und erklärt wird, findet das Kind in der sonntäglichen Messe wieder. Sowohl bei den Gemeinschaftstagen, als auch bei den Weggottesdiensten soll das Kind von einem Elternteil begleitet werden. Zum Kurs gehören auch Gruppenstunden, die von Eltern (mit Unterstützung von Wegbegleitern) durchgeführt werden.

Außerdem dürfen sich die Kinder ein Gemeindeprojekt aussuchen: Vorbereitung des Krippenspiels oder Teilnahme an der Sternsingeraktion.

Wir möchten Sie als Familie einladen, die Gemeinschaft der hiesigen Gemeinde kennen zu lernen, sie mit Ihren Talenten zu bereichern und das Leben und den Glauben miteinander zu teilen.

Im Pastoralteam unserer Gemeinden liegt die Verantwortung für die Vorbereitung auf das Sakrament der Eucharistie und die Feier der Versöhnung bei Gemeindereferentin Birgit Bongiorno.


Kontakt

Gemeindereferentin
Birgit Bongiorno

Telefon: (06206) 94625-12

eMail senden